Moin Moin, hiermit
möchte ich mich kurz vorstellen:

Roller:
Heinkel 103/A2 mit einem 190 ccm Motor

Baujahr: 1962

Einbau eines Kofferkastens im Beinschild mit den Instrumenten:

- Drehzahlmesser
- Zylinderkopftemperatur
- Ölthermometer
- Uhr
Im Laufe der Jahre hat sich hier ein Netzwerk sehr kompetenter Heinkler gebildet.
Bei Fragen rund um den Heinkel, wie Kauf, Reparatur, Wartung, Ersatzteile usw. sind wir gerne behilflich.
Einfach mal fragen…

Wie bin ich zum "heinkeln" gekommen?

Bei mir fing die Fortbewegung wahrscheinlich genauso an, wie bei vielen anderen in der Zeit: Mit 16 Jahren Moped Vicky IV,  dann mit 19 Jahren Führerschein Klasse 1.  Die Klasse 3 wurde  zwei  Jahre später gemacht, denn das vorhandene Geld sollte ja noch für einen fahrbaren Untersatz reichen und das war eine 125ccm Lambretta, die ein Arbeitskollege verkaufen wollte. Mit diesem Roller wurden viele Fahrten unternommen. Auf einer dieser Fahrten habe ich auch meine Frau kennen gelernt und bin auch heute nach über 50 Jahre noch glücklich mit ihr. Ab 1962 kam dann die Autozeit bis zum Jahr 1979 in Berlin, wo wir zwischenzeitlich hingezogen waren. Da stand einsam und verlassen  in einem Torbogen  an der Straße des 17. Juli ein Heinkelroller.
Irgendwie wollte ich den Roller haben, denn in den sechziger Jahren waren die Heinkel auch gebraucht viel zu teuer. Er war blau und hatte jede Menge Macken. Aber dank der Hilfe Berliner Heinkel Freunde wurde er flott gemacht und so wurden viele Fahrten unternommen und wir mussten ja immer erst einmal durch die Zone um an das Ziel zu kommen. Das waren die Jahrestreffen des mittlerweile gegründeten HCD, Dänemark.
Loreley, Holland etc.
Beide Söhne hatten sich mittlerweile auch je einen Heinkel aufgebaut und sind viele Touren mitgefahren.
Sie haben nach ihrer Ausbildung das Roller/Auto Hobby zum Beruf gemacht und betreiben heute in Berlin erfolgreich eine  KFZ Werkstatt, spezialisiert auf  Käfer, Bus und natürlich auch alle neueren Fahrzeuge aus dem Hause VW (siehe www.beetleclinic.de).
Ich selbst habe mir nach der Rückkehr in die Heimat eine kleine Werkstatt mit allen Spezialwerkzeugen/ Motorenprüfstand eingerichtet und habe im Laufe der Zeit eine Vielzahl von Roller und Motoren aufgebaut.